ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DIE QUELLE – THE SOURCE AG

STAND MAI 2020

I  Vortrag, Kurs, Seminar, Ausbildung oder Einzelsitzung

Allgemeines

(1) Für alle gegenseitigen Ansprüche im Zusammenhang mit der Buchung einer von der Quelle – The Source AG organisierten Veranstaltung (Vortrag, Kurs, Seminar, Ausbildung oder Einzelsitzung) gelten mit der Reservation einer Veranstaltung die allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Buchung geltenden Fassung.

(2) Sie gelten nicht für eingemietete Anlässe, bzw. für externe Anbieter, die die Räumlichkeiten der Quelle – The Source AG nutzen, ihre Veranstaltungen jedoch in eigenem Namen und auf eigene Rechnung durchführen.

§1 Anmeldung

(1) Bei öffentlichen Veranstaltungen, wie z. B. Vorträge, ist eine Anmeldung nicht zwingend erforderlich. An der Abendkasse sind meist noch Tickets vorhanden. Damit wir planen und optimale Räume zur Verfügung stellen können, sind wir für jede Anmeldung dankbar.[1]

(2) Bei geschlossenen Veranstaltungen wie Workshops, Seminare und Einzelsitzungen ist eine Anmeldung notwendig und auch verbindlich.[2] Die Anmeldung kann per Post, Telefon oder elektronisch erfolgen.

(3) Die Quelle – The Source AG ist bemüht, sämtliche Veranstaltungen wie angekündigt durchzuführen. Dennoch behält sie sich vor, Veranstaltungen ohne die Angabe von Gründen abzusagen oder zu verschieben. Findet eine Veranstaltung nicht statt, werden die von Kunden allfällig bereits bezahlten Seminargebühren nach Abzug unserer bisher entstandenen Administrations- und Verwaltungskosten zurückbezahlt. Weitergehende Forderungen können nicht erhoben werden. Die Absage einer Veranstaltung wird auf unserer Website publiziert und die Teilnehmer werden per E-Mail oder telefonisch benachrichtigt.

(4) Bei Ausbildungen/Lehrgängen ist eine Anmeldung notwendig und auch verbindlich. Die Anmeldung kann per Post, Telefon oder elektronisch erfolgen.

(5) Die Reservation des Ausbildungsplatzes ist definitiv gesichert, sobald die Ausbildungskosten überwiesen worden sind. Dies muss bis spätestens eine Woche vor Beginn der Ausbildung erfolgt sein.

§2 Annullation/Stornierung von Anmeldungen

Für Nichtinanspruchnahme der ganzen oder eines Teils der angebotenen Dienstleistung gilt folgende Regelung:

  1. Vorträge
    Bei der Stornierung von Anmeldungen für Vorträge wird keine Gebühr erhoben. Aus organisatorischen Gründen bitten wir Sie jedoch trotzdem darum, sich im Verhinderungsfalle abzumelden und danken Ihnen dafür im Voraus bestens.
  2. Seminare und Workshops
    (1) Bei der Stornierung Ihrer Anmeldung zu einem Seminar oder einem Workshop bis zu drei Wochen (21 Tage) vor Veranstaltungsbeginn werden keinerlei Stornierungsgebühren erhoben.

(2) Erfolgt die Stornierung in einem Zeitraum von 20 bis 7 Tagen vor Veranstaltungsbeginn werden 50% der Veranstaltungsgebühr in Rechnung gestellt. Bei Stornierung innerhalb einer Woche vor Veranstaltungsbeginn, am ersten Tag der Veranstaltung oder später behält sich der Veranstalter vor, den vollen Betrag in Rechnung zu stellen. Wird eine Ersatzperson gestellt, die zum Zeitpunkt der Stornierung nicht angemeldet war und tatsächlich an der Veranstaltung teilnimmt, verzichtet der Veranstalter auf Stornogebühren. Im Krankheitsfall kann ein ärztliches Attest vorgelegt werden, wobei es dem Veranstalter vorbehalten ist, dieses anzuerkennen.[3]

(3) Erfolgt die Bezahlung eines Seminars oder eines Workshops gemäss vermerkter Bezahlungsart per Vorauszahlung, so werden bei einer Stornierung Ihrer Anmeldung nach bereits getätigter Überweisung der Seminargebühren in jedem Fall zusätzlich CHF 50.- Bearbeitungsgebühr in Rechnung gestellt.

  1. Einzelsitzungen
    Per Mail oder telefonisch vereinbarte Termine für Einzelsitzungen sind verbindlich. Eine Stornierung ist bis 48 Stunden vor dem vereinbarten Termin möglich. Bei späterer oder nicht erfolgter Stornierung wird der ganze Betrag in Rechnung gestellt. Es ist möglich den Termin auf eine Ersatzperson zu übertragen.
  2. Ausbildungen und Intensivwochen
    (1) Bei der Stornierung Ihrer Anmeldung zu einer Ausbildung bis 2 Wochen vor Ausbildungsbeginn werden CHF 150.- Bearbeitungsgebühren in Rechnung gestellt. Erfolgt die Stornierung später, so behält sich der Veranstalter vor, 25% der Ausbildungskosten in Rechnung zu stellen.

(2) Bei einer Stornierung Ihrer Anmeldung zu einer Intensivwoche bis 2 Wochen vor Veranstaltungsbeginn werden CHF 100.- Bearbeitungsgebühren in Rechnung gestellt. Erfolgt die Stornierung später, so behält sich der Veranstalter vor, 25% der Veranstaltungskosten in Rechnung zu stellen.
Im Laufe einer Ausbildung, eines Seminars oder einer Intensivwoche kann bei Abbruch der Teilnahme die Veranstaltungsgebühr nicht zurückerstattet werden.

(3) Tickets, die über Ticketino AG oder Starticket AG erworben werden, unterliegen deren Allgemeinen Geschäfts- und Stornierungsbedingungen (AGB).

§3 Bezahlung

(1) Die gesamten Veranstaltungskosten von Vorträgen, Workshops, Seminaren und Einzelsitzungen sind am Tag der Veranstaltung vor Beginn bar vor Ort zu begleichen, insofern nichts anderes vereinbart wurde.[4]

(2) Bei Ausbildungen/Lehrgängen ist die Reservation des Ausbildungsplatzes definitiv gesichert, sobald die Ausbildungskosten überwiesen worden sind. Dies hat bis spätestens eine Woche vor Beginn der Ausbildung zu erfolgen.

§4 Haftungsausschluss

(1) Jeder Referent und jeder Teilnehmer / jede Teilnehmerin trägt die volle Selbstverantwortung für sein/ihr Handeln. Mit der Anmeldung für eine Veranstaltung bestätigt der/die Teilnehmende, dass sie physisch und psychisch in der Lage ist, an einer transformativen Veranstaltung teilzunehmen. Sämtliche Versicherungen (Krankheit, Unfall, Haftpflicht, Annullation) sind Sache der Teilnehmer/innen. Jegliche Haftungsansprüche gegen Die Quelle – The Source AG sind ausgeschlossen.

(2) Damit weist Sie der Veranstalter darauf hin, dass keinerlei Heilungsversprechen abgegeben werden und auch keine Haftung für die Ergebnisse allfälliger Behandlungen sowie für Hinweise und Ratschläge, die Teilnehmer/innen während einer Veranstaltung oder eines Einzeltermins erhalten, übernommen werden.

(3) Die Webseite enthält zum Teil Links zu Webseiten von Dritten. Die Quelle – The Source AG übernimmt für deren Inhalt, Dienstleistungen oder sonstige Angebote sowie für die Einhaltung von Datenschutzbestimmungen keine Verantwortung. Das Aktivieren eines Links erfolgt auf Ihre eigene Verantwortung.

§5 Datenschutz

(1) Unsere Veranstaltungen werden in Zusammenarbeit mit dem jeweiligen Referenten angeboten. Als Co-Veranstalter erhält dieser somit Zugang zu Name, Adresse und E-Mail Adresse der bei seinem Event angemeldeten Personen. Sollten Sie dies nicht wünschen, so teilen Sie uns dies bitte mit.

(2) Des Weiteren gelten unsere Datenschutzbedingungen, die sich an die Schweizerische Gesetzgebung halten.

 

[1] Gelegentlich kommt es vor, dass eine Abendveranstaltung ausgebucht ist, dies wäre sodann auf unserer Internetseite beim jeweiligen Anlass vermerkt.

[2] Bei Stornierung einer Anmeldung zu einem Seminar, Workshop oder einer Einzelsitzung siehe §2

[3] Bei schwerwiegenden Verhinderungsgründen wie beispielsweise ein Todesfall in der Familie, behält es sich der Veranstalter vor, nach eigenem Ermessen die Stornierungskosten zu erlassen.

[4] Bei einzelnen grösseren Seminaren und Workshops sind die Veranstaltungsgebühren im Voraus zu überweisen. Ist dies der Fall, so werden Sie vom Veranstalter schriftlich informiert.

 

II  Anzeige auf online Therapeutenplattform

Allgemeines

Für alle gegenseitigen Ansprüche im Zusammenhang mit der Buchung, Umsetzung, Aufschaltung, Bearbeitung und Löschung einer (Werbe-)Anzeige auf der online Therapeutenplattform, gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses geltenden Fassung. Der anzeigeschaltende Therapeut wird im Folgenden als «Auftraggeber» bezeichnet. Die Betreiberin der online Therapeutenplattform, namentlich Die Quelle – The Source AG, wird im Folgenden als «Auftragnehmerin» bezeichnet. Die nachfolgenden Bestimmungen regeln das Rechtsverhältnis zwischen dem Auftraggeber und der Auftragnehmerin. Zudem werden alle Angebote und sonstige Dienstleistungen geregelt. Abweichende Bedingungen des Auftraggebers erkennt die Auftragnehmerin nicht an. Mit der Auftragserteilung akzeptiert der Auftraggeber diese AGB und sie treten per Vertragsabschluss mit sofortiger Wirkung in Kraft.

§1 Anzeige auf online Therapeutenplattform

(1) Als Auftrag für eine Onlineanzeige auf der Therapeutenplattform gilt die Schaltung eines Therapeutenprofiles, beinhaltend ein Profilbild, eine zusätzliche Bildergalerie, Kontaktdetails mit Karte, eingebettetes Video (Youtube), Verlinkung zu bestehenden Accounts des Auftraggebers bei sozialen Medien, Link auf die Homepage des Auftraggebers, Portraittext über den Auftraggeber und dessen Angebot.

(2) Der Auftraggeber ist verantwortlich für die Anlieferung einwandfreier, geeigneter elektronischer Anzeige-Vorlagen. Die Anlieferung des Anzeigeinhalts erfolgt aufgrund der schriftlichen Vereinbarung oder den Angaben in den aktuellen Mediadaten.

(3) Der Auftraggeber bestätigt mit der Anlieferung der Anzeigedaten, dass er das Recht besitzt, diese, inkl. Text/Grafiken/Bilder/Fotos etc., im eigenen Namen oder im Namen eines Dritten auf der Therapeutenplattform publizieren zu dürfen.

(4) Der Auftraggeber ist vollumfänglich für den Inhalt der Anzeige verantwortlich. Rechtswidrige oder unsittliche Informationen sind verboten. Die Auftragnehmerin behält sich jederzeit vor, Änderungen der Inhalte zu verlangen oder die Anzeige abzulehnen oder zu beenden. Der Auftraggeber stellt, in diesem Zusammenhang, die Auftragnehmerin von jeglichen Ansprüchen Dritter frei und verpflichtet sich, sämtliche im Zusammenhang mit Ansprüchen Dritter anfallenden Kosten zu übernehmen.

§2 Vertragsabschluss

(1) Der Vertrag kommt durch eine schriftliche Auftragsbestätigung per Email von der Auftragnehmerin an den Auftraggeber zustande.

(2) Ein Konkurrenzausschluss kann nicht gewährt werden.

§3 Kosten, Laufzeit und Kündigung bei Schaltung von Anzeigen

(1) Die Berechnung der Schaltung von Anzeigen richtet sich nach der zum Zeitpunkt der Buchung aktuellen Preisliste bzw. der in der Auftragsbestätigung vereinbarten Preise und Laufzeiten.

(2) Die Laufzeit von Anzeigen richtet sich nach dem zum Zeitpunkt der Buchung vereinbarten Laufzeit und verlängert sich anschliessend jeweils stillschweigend um weitere zwölf (12) Monate.

(3) Eine Kündigung hat jeweils schriftlich (z.B. per Email) mit einer Kündigungsfrist von 3 Monaten per Ende Monat des Vertragsablaufes zu erfolgen und wird von der Auftragnehmerin bestätigt.

(4) Bei Nichtzahlung des Auftraggebers ist die Auftragnehmerin berechtigt, den Vertrag nach einmaliger, erfolgloser Mahnung, unter Ansetzung einer Nachfrist von 30 Tagen, fristlos zu kündigen. Es kann eine Mahngebühr von Fr. 40.00 erhoben werden. Die Anzeige wird sodann von der online Therapeutenplattform gelöscht.

§4 Zahlungsbedingungen

(1) Die Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer. Rechnungen sind innerhalb von 15 Tagen ohne Skontoabzug zu bezahlen.

§5 Haftung

(1) Die Auftragnehmerin haftet ausschliesslich bei Schaden durch Absicht oder Grobfahrlässigkeit. Ansonsten ist eine Haftung ausgeschlossen. Die Haftung für reinen Vermögensschaden inkl. entgangenem Umsatz bzw. Gewinn ist ausgeschlossen. Die allfällige maximale Haftung ist betragsmässig auf die Rückerstattung des geleisteten Rechnungsbetrages der Anzeigenschaltung limitiert.

(2) Die Auftragnehmerin bemüht sich, den Zugang zur Informationsplattform durchgehend zu ermöglichen und bemüht sich um eine dem jeweils üblichen technischen Standard entsprechende bestmögliche Wiedergabe der Anzeige und bemüht sich, Störungen, Fehler und Mängel möglichst rasch zu beheben. Insbesondere kann wegen erforderlicher Wartungs- und Aktualisierungsarbeiten der Zugriff zeitweise beschränkt sein.

(3) Kann eine bestätigte Publizierung der Anzeige aus technischen Gründen nicht eingehalten werden, wird der Auftraggeber nach Möglichkeit im Voraus informiert. Verschiebungen oder Nichterscheinen der Anzeige, aus vorher genannten Gründen, berechtigt nicht zur Geltendmachung irgendwelcher Schadenersatzansprüche.

 

III  Schlussbestimmungen

(1) Jedes Rechtsverhältnis im Zusammenhang mit der Buchung einer von der Quelle – The Source AG organisierten Veranstaltung (Vortrag, Kurs, Seminar, Ausbildung oder Einzelsitzung) und/oder im Zusammenhang mit der von ihr betriebenen online Therapeutenplattform, untersteht ausschliesslich Schweizer Recht. Gerichtsstand für allfällige Streitigkeiten ist Bern, Schweiz.

(2) Eine allfällige Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieser AGB berührt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Anstelle der unwirksamen Bestimmungen oder zur Ausfüllung einer allfälligen Regelungslücke soll eine angemessene Regelung gelten, die soweit als möglich dem entsprechen soll, was vereinbart worden wäre, falls die Parteien diesen Punkt bedacht hätten.

(3) Die Quelle – The Source AG behält sich vor, diese AGB jederzeit zu ändern. Änderungen der AGB treten mit der Veröffentlichung auf der Homepage oder durch Information an den Vertragspartner in Kraft.